Verein Legalize it!

Hanf, Kiffen, THC und die Gesetze zur Verfolgung von Cannabis

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


thc_recht:medizin

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
thc_recht:medizin [2019/04/25 15:04]
sos [News]
thc_recht:medizin [2019/07/01 14:56] (aktuell)
sos [Die Punkte für die Ausnahmebewilligung]
Zeile 41: Zeile 41:
  
 Die ganze Kette von Aktivitäten,​ welche zum Endprodukt «Medikament auf Hanfbasis» führen und etwas mit seiner Abgabe an Patienten und Patientinnen zu tun haben, sind bewilligungspflichtig. Darunter fallen der Hanfanbau, die Herstellung der Heilmittel, die Behandlung sowie der Handel mit Cannabis als Medizin.\\ Wenn eine Ärztin oder ein Arzt aufgrund ihrer Diagnose einen Antrag beim BAG zur Behandlung mit THC stellt, müssen sie Folgendes tun: schriftlich bestätigen,​ dass sie die Verantwortung für die Folgen ihrer Verschreibung über­neh­men;​ Name, Adresse, Alter und die schrift­liche Einverständniserklärung des/der Kranken vorlegen; die bisher eingesetzten Medikamente bekanntgeben;​ die beabsichtigte Dosierung und vorgesehene Behandlungsdauer deklarieren;​ al­le sechs Monate einen Zwischen­be­richt über die Behandlung erstellen sowie einen Schlussbericht für das BAG verfassen; den Ablauf der Logistik für die Abgabe des Medi­ka­mentes beschreiben (dabei kann der Arzt oder die Ärztin selber, eine Apotheke oder ein Spital das hanfbasierte Medikament nur direkt an die Pa­tien­tinnen und Patienten abgeben).\\ Positiv ist, dass man nicht wie in anderen Ländern austherapiert sein muss (es gibt keine reguläre Therapie mehr, die helfen könnte), um ein Ausnahmegesuch zu stellen. Die ganze Kette von Aktivitäten,​ welche zum Endprodukt «Medikament auf Hanfbasis» führen und etwas mit seiner Abgabe an Patienten und Patientinnen zu tun haben, sind bewilligungspflichtig. Darunter fallen der Hanfanbau, die Herstellung der Heilmittel, die Behandlung sowie der Handel mit Cannabis als Medizin.\\ Wenn eine Ärztin oder ein Arzt aufgrund ihrer Diagnose einen Antrag beim BAG zur Behandlung mit THC stellt, müssen sie Folgendes tun: schriftlich bestätigen,​ dass sie die Verantwortung für die Folgen ihrer Verschreibung über­neh­men;​ Name, Adresse, Alter und die schrift­liche Einverständniserklärung des/der Kranken vorlegen; die bisher eingesetzten Medikamente bekanntgeben;​ die beabsichtigte Dosierung und vorgesehene Behandlungsdauer deklarieren;​ al­le sechs Monate einen Zwischen­be­richt über die Behandlung erstellen sowie einen Schlussbericht für das BAG verfassen; den Ablauf der Logistik für die Abgabe des Medi­ka­mentes beschreiben (dabei kann der Arzt oder die Ärztin selber, eine Apotheke oder ein Spital das hanfbasierte Medikament nur direkt an die Pa­tien­tinnen und Patienten abgeben).\\ Positiv ist, dass man nicht wie in anderen Ländern austherapiert sein muss (es gibt keine reguläre Therapie mehr, die helfen könnte), um ein Ausnahmegesuch zu stellen.
 +
 +[[thc_recht:​ausnahmebewilligung|Beispiel eines Gesuches für eine Ausnahmebewilligung]]
  
 ===== Regelung für Vertrieb und Anbau ===== ===== Regelung für Vertrieb und Anbau =====
thc_recht/medizin.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/01 14:56 von sos