Verein Legalize it!

Hanf, Kiffen, THC und die Gesetze zur Verfolgung von Cannabis

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


thc_recht:stveinstellung2

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
thc_recht:stveinstellung2 [2018/09/24 16:50]
fabian
thc_recht:stveinstellung2 [2019/05/07 17:36] (aktuell)
sos
Zeile 3: Zeile 3:
 Auch wer nur CBD-Hanf konsumiert, nimmt kleine Mengen THC auf. Diese können in einem Schnelltest zu einem positiven Resultat führen. Doch im Blut lässt sich kein THC nachweisen (was für den Beweis für Fahren unter Drogen zentral wäre). Lediglich minime Spuren von THC-COOH lassen sich feststellen. Trotzdem kommen hohe Kosten auf die Betroffenen zu - oder sie müssen Rekurs einlegen und mit viel Aufwand diese Einschätzung anfechten. Auch wer nur CBD-Hanf konsumiert, nimmt kleine Mengen THC auf. Diese können in einem Schnelltest zu einem positiven Resultat führen. Doch im Blut lässt sich kein THC nachweisen (was für den Beweis für Fahren unter Drogen zentral wäre). Lediglich minime Spuren von THC-COOH lassen sich feststellen. Trotzdem kommen hohe Kosten auf die Betroffenen zu - oder sie müssen Rekurs einlegen und mit viel Aufwand diese Einschätzung anfechten.
  
-==== Das Institut für Rechtsmedizin findet fast nichts ====+===== Das Institut für Rechtsmedizin findet fast nichts ​=====
  
 THC kann im Blut des Betroffenen überhaupt nicht nachgewiesen werden und der Wert der THC-Carbonsäure ist sehr tief. THC kann im Blut des Betroffenen überhaupt nicht nachgewiesen werden und der Wert der THC-Carbonsäure ist sehr tief.
Zeile 13: Zeile 13:
 Und doch kommt das Institut zum Schluss, dass "die Einnahme oder Applikation von Cannabis bewiesen"​ worden sei. Dieser Satz ist nicht eindeutig. Ist nun einfach der Konsum von Hanf bewiesen? Oder der Konsum eines illegalen Betäubungsmittels?​ Das wird aus dem Satz nicht klar. Doch später wird dieser Satz benutzt, um die ganzen Kosten des Verfahrens auf den Betroffenen abzuwälzen (weil er ja illegale Betäubungsmittel konsumiert habe - was der Betroffene jedoch von Anfang an immer bestritt und auf seinen CBD-Hanf-Konsum verwies). Das ist völlig unhaltbar. So könnte jeder, der legale Hanfprodukte konsumiert (etwa auch Hanfspeiseöl) als illegaler Drogenkonsument "​überführt"​ werden. THC-COOH im Blut beweist keinen illegalen Drogenkonsum. Und doch kommt das Institut zum Schluss, dass "die Einnahme oder Applikation von Cannabis bewiesen"​ worden sei. Dieser Satz ist nicht eindeutig. Ist nun einfach der Konsum von Hanf bewiesen? Oder der Konsum eines illegalen Betäubungsmittels?​ Das wird aus dem Satz nicht klar. Doch später wird dieser Satz benutzt, um die ganzen Kosten des Verfahrens auf den Betroffenen abzuwälzen (weil er ja illegale Betäubungsmittel konsumiert habe - was der Betroffene jedoch von Anfang an immer bestritt und auf seinen CBD-Hanf-Konsum verwies). Das ist völlig unhaltbar. So könnte jeder, der legale Hanfprodukte konsumiert (etwa auch Hanfspeiseöl) als illegaler Drogenkonsument "​überführt"​ werden. THC-COOH im Blut beweist keinen illegalen Drogenkonsum.
  
-==== Keine Strafe für Fahren unter Drogen, aber doch happige Kosten ====+===== Keine Strafe für Fahren unter Drogen, aber doch happige Kosten ​=====
  
 Fahren unter Drogen wird fallengelassen (kein THC im Blut nachweisbar). Doch wegen des angeblichen illegalen Konsums soll der Betroffene doch die ganzen Kosten tragen müssen. (Die Bestrafung dieses eigentlichen Konsums wird mit diesem Dokument dem Statthalteramt übergeben, das die eigentliche Busse mit Gebühren ausstellen soll.) Fahren unter Drogen wird fallengelassen (kein THC im Blut nachweisbar). Doch wegen des angeblichen illegalen Konsums soll der Betroffene doch die ganzen Kosten tragen müssen. (Die Bestrafung dieses eigentlichen Konsums wird mit diesem Dokument dem Statthalteramt übergeben, das die eigentliche Busse mit Gebühren ausstellen soll.)
thc_recht/stveinstellung2.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/07 17:36 von sos