Verein Legalize it!

Hanf, Kiffen, THC und die Gesetze zur Verfolgung von Cannabis

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


verein_li:aktuell15
Weitergabe

Ältere Infos Verein Legalize it!

Auf dieser Seite sind die älteren Einträge von 2015 abgelegt. Die Beiträge von 2014 findest du hier, die aktuellen hier.

12.12.2015 - Winterpause bis und mit 15. Januar 2016
Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu Ende. Das 2015 war geprägt von der Hanfsamenverfolgung und der Suche nach finanziellen Mitteln. Nun ist es Zeit für unsere alljährliche Winterpause, die dieses Mal etwas länger ausfällt: Wir möchten fürs 2016 möglichst viel Energie tanken!
Es wird ein Jahr der Jubiläen werden: 25 Jahre Verein (unter verschiedenen Namen), Sven ist also schon 25 Jahre dran und seit 20 Jahren als Sekretär, Fabian ist seit 20 Jahren dabei. Zudem wird das Projekt «Rechtshilfebroschüre Shit happens» 20 Jahre alt (wir planen die zehnte Auflage) und im Dezember 2016 sollte dann das «Magazin Legalize it!» Nr. 75 erscheinen.

Bis und mit 15. Dez. ist das Büro normal besetzt und ab 18. Jan. sind wir auch wieder wie gewohnt erreichbar (Mo, Di, Do, Fr nachmittags). Dazwischen ist das Büro jeweils dienstags von 14 bis 18 Uhr besetzt (22./29. Dez. & 5./12. Jan.).
Unser Programm fürs 2016 findest du in der Agenda, der nächste wichtige Termin ist die Vereinsversammlung am 29. Januar.

Wir wünschen allen erholsame Wintertage und einen gelungenen Start ins neue Jahr!
04.12.2015 - Magazin Legalize it! Nr. 72 wird versendet & Nr. 71 ist online
Heute Abend werden wir das Legalize it! Nr. 72 verpacken und ab Mitte nächster Woche müsste es bei den Lesenden sein.
Legalize it! DownloadAusserdem haben wir eine weitere Ausgabe unseres Magazins Legalize it! pdfisiert. Die Ausgabe 71 steht nun sowohl als Ganzes wie auch als Einzelartikel in den Bereichen Politik, Justiz und Szene zum Download bereit.
Die aktuelle Ausgabe ist nach wie vor unseren Mitgliedern vorbehalten.

Herbst 2015

01.11.2015 - Rechtshilfebroschüre Shit happens 9 mit Ergänzungen E1, E2 & E3
Rechtshilfebroschüre Shit happensDie 9. Auflage unserer Rechtshilfebroschüre Shit happens ist vor wenigen Wochen zwei Jahre alt geworden. Bei der Veröffentlichung wussten wir z. B. noch nicht, wie die Ordnungsbussen in der Praxis gehandhabt werden. Im Laufe der Zeit konnten viele Antworten auf damals noch offene Fragen gefunden werden und leider gab es auch eine neue Repressionswelle (Samenverfolgung).
Um ein möglichst vollständiges Bild der rechtlichen Lage zeichnen zu können, haben wir die neuen Erkenntnisse nach und nach in drei Ergänzungen festgehalten: Die offenen Fragen (E1, Aug. 14), die Repressions-Übersicht (E2, Feb. 15) und die polizeiliche Befragung (E3, Aug. 15).
Damit stehen die wichtigsten Informationen über die rechtliche Lage von THC in der Schweiz neben der Veröffentlichung im Wiki auch offline zur Verfügung.
Nächstes Jahr wollen wir dann die 10. Auflage herausbringen (20-Jahr-Jubiläum).
16.10.2015 → Herbstpause bis 30. Oktober
Die Hälfte unserer Herbstpause ist bereits vorbei. In dieser Zeit finden keine Freitagstreffen statt und wir sind am ehesten per Mail zu erreichen. Das Büro ist unregelmässig besetzt: nächste Woche z. B. am Mo, 19. und Di, 20. Oktober; in der darauf folgenden Woche ausser Montag wieder normal (Di & Do/Fr nachmittags).
Neben dem Quartalsabschluss werden wir in dieser Zeit auch noch einiges aufarbeiten und uns auf den November vorbereiten, wo wir dann auf den Erfolg unserer bisher grössten Werbeaktion hoffen.

Am 30. Oktober starten wir mit einem Mitgliedertreff in den letzten Teil des Jahres. Du bist herzlich eingeladen, uns zu unterstützen - sei es mit einer Spende, einer Mitgliedschaft oder deiner Mithilfe. Wir wünschen allen eine schöne Herbstzeit!
04.10.2015 - Dritte Ergänzung zu Shit happens: Die polizeiliche Einvernahme
Die polizeiliche EinvernahmeWir haben vor kurzem unsere dritte Ergänzung zu Shit happens 9 online gestellt (PDF). Diese gibt eine Übersicht über die polizeiliche Einvernahme. Die Informationen stammen aus den zahlreichen Beratungen zur Samenverfolgung, die unser Sekretär dieses Jahr vom Frühling an durchgeführt hat.
Schnell wir klar, dass es so etwas wie ein Standard-Verfahren in der Schweiz nicht gibt - je nach Kanton oder Bezirk wird unterschiedlich vorgegangen. Auch für die Einvernahme an sich kann nicht einfach ein «optimales» Vorgehen vorgeschlagen werden, da sich die Herangehensweise der Polizei von Fall zu Fall stark unterscheiden kann.
Wer sich mit dem Thema befasst, kommt rasch zur Einsicht, dass jeder Fall für sich betrachtet und die Vorgehensweise auf die beteiligten Personen und die vorliegenden Fakten abgestimmt werden muss.
24.09.2015 - Hanffreundliche ins Parlament!
Hanffreundliche ins Parlament!Die Stimmunterlagen sind nun eingetroffen. Um in den nächsten paar Jahren in Sachen THC im Parlament etwas bewegen zu können, braucht es dort Menschen, die dem Thema gegenüber nicht nur positiv eingestellt sind, sondern es auch als wichtig einstufen. Doch wie wählen wir diese Hanffreundlichen aus?
Eine Anleitung findest du im Legalize it! Nr. 71 auf Seite 7. Dort wird beschrieben, wie frau über smartvote.ch zu einer Auflistung von Kandidierenden kommt, bei denen man wenigstens hoffen kann, dass sie das Thema in den Räten voranbringen. Eine Garantie für irgendetwas ist das noch lange nicht: Ohne Druck bzw. Initiative ;-) aus dem Volk wird die Repression ungebremst weitergehen. Let's legalize!
17.09.2015 - Ein weiteres Update zur Hanfsamenverfolgung
Die Hanfsamenverfolgung in neuen DimensionenWir haben unsere Seite Hanfsamenverfolgung um weitere Urteile ergänzt, sowie einige spezielle Dokumente eingefügt. Ausserdem ist unsere Übersicht zur polizeilichen Einvernahme (die unsere Mitglieder Anfang August erhalten haben) aufgeschaltet und zwei unterschiedliche persönliche Erfahrungsberichte zeigen die erlebte Bandbreite auf.

Die Seite dokumentiert nun mit vielen Details die Hanfsamenverfolgung im Frühling/Sommer 2015, dafür ist sie mittlerweile sehr lang. Doch bevor wir sie endgültig überarbeiten (und allenfalls mehrere Seiten daraus generieren), möchten wir noch allfällige weitere Infos erhalten und einbauen. Hier nochmals der Aufruf: Wer Dokumente rund um die Hanfsamenverfolgung veröffentlichen möchte, soll sich bitte melden.
05.09.2015 - Magazin Legalize it! Nr. 71 ist versendet & Nr. 70 online
Letzten Freitagabend haben wir das Legalize it! Nr. 71 verpackt und Mitte Woche müsste es bei den Lesenden sein.
Legalize it! DownloadAusserdem haben wir eine weitere Ausgabe unseres Magazins Legalize it! pdfisiert. Die Ausgabe 70 steht nun sowohl als Ganzes wie auch als Einzelartikel in den Bereichen Justiz, Kultur und Szene zum Download bereit.
Die aktuelle Ausgabe ist nach wie vor unseren Mitgliedern vorbehalten.

Sommer 2015

26.08.2015 - Unser Verein in den Medien (Samenverfolgung)
Sven im TVIn den letzten Tagen hatte Sven als Sekretär unseres Vereins - neben der Produktion des Legalize it! Nr. 71 - zwei Medienauftritte:

Letzte Woche war er in einem TV-Beitrag von tvo zu sehen und heute morgen ist ein Beitrag auf 20min.ch erschienen.

Wir hoffen natürlich auf eine Welle der Unterstützung, denn wir sind weiterhin auf Mitgliederbeiträge und Spenden angewiesen, um unsere Projekte und Beratungen weiterführen zu können.
News und vieles mehr findest du auch auf Facebook und Twitter - schau doch mal rein!
12.07.2015 - Buch: «Der Cannabis-Irrsinn - Warum uns das Verbot schadet»
Buch: Der Cannabis-Irrsinn - Warum uns das Verbot schadetVielleicht für die Ferien, die Badi oder auch einfach mal zwischendurch?
Dieses vielschichtige und angenehm flüssig geschriebene Buch von Mischa Hauswirth sei all jenen wärmstens empfohlen, die sich mit dem Thema Cannabis(-Repression) befassen bzw. in aktuellen und zukünftigen Diskussionen mitreden wollen.
19.06.2015 - Update: Neue Dimension der Hanfsamenverfolgung
Die Hanfsamenverfolgung in neuen DimensionenWir haben unsere Seite Hanfsamenverfolgung um die ersten Urteile ergänzt: Es ist einfach nur traurig, was diese Menschen für ein paar Hanfsamen zu ertragen haben!

Zu was eine Bestellung einiger Hanfsamen in Holland führen kann, zeigt unser Bericht: Die Hanfsamenverfolgung in neuen Dimensionen.
Am Zoll werden enorme Mengen an bestellten Hanfsamen herausgefischt. Eine solche Bestellung ist nun wirklich keine gute Idee (mehr)! Die meisten Betroffenen werden, auch wegen nur drei Hanfsamen, polizeilich vorgeladen, aber bei vielen wird direkt eine Hausdurchsuchung gemacht. Das ist bereits ab einer Bestellung von 10 Hanfsamen geschehen.
06.06.2015 - Magazin Legalize it! Nr. 70 ist versendet & Nr. 69 online
Letzten Freitagabend haben wir das Legalize it! Nr. 70 verpackt und Mitte Woche müsste es bei den Lesenden sein.
Legalize it! DownloadAusserdem haben wir eine weitere Ausgabe unseres Magazins Legalize it! pdfisiert. Die Ausgabe 69 steht nun sowohl als Ganzes wie auch als Einzelartikel in den Bereichen Politik, Justiz und Szene zum Download bereit.
Die aktuelle Ausgabe ist nach wie vor unseren Mitgliedern vorbehalten.

Frühling 2015

10.04.2015 - Was die Medien so fabulieren…
Einige Medien haben über die Hanf-Verzeigungszahlen 2014 berichtet, leider ziemlich falsch. Hier eine kleine Übersicht, wie sich die Zahlen wirklich entwickelt haben. Die Details und Grafiken dazu folgen in unserem Legalize it! 70. Dort finden sich dann auch weitere Angaben zur Limitiertheit der Statistik des BfS. Die Zahlen können nicht absolut miteinander verrechnet werden, sie taugen nur als ungefähre Grössenordnung.
Kategorien Straftaten 2014 Straftaten 2013 Beschuldigte 2014 Beschuldigte 2013
Konsum (Übertretung) 20'923 29'589 17'981 25'132
Anbau/Herstellung (Übertretung) 458 361 451 349
Besitz/Sicherstellung (Übertretung) 13'163 21'058 10'345 17'196
Total Verzeigungen 34'544 51'008 28'777 42'677
Ordnungsbussen (Übertretung) 14'861 2'198 1) 14'861 2'198 2)
Total Repression (Übertretungen) 49'405 53'206 43'638 44'875
Letztlich ist der Umfang der Repression gegen Hanfkonsum und die dafür nötigen Vorbereitungshandlungen 2014 etwas gesunken. Aber im Wesentlichen werden halt nach wie vor 40'000 Menschen jedes Jahr verfolgt, denen rund 50'000 Übertretungen vorgeworfen werden. Die Ersetzung eines Teils der Verzeigungen durch Ordnungsbussen ist für die Betroffenen jedoch sicher eine Erleichterung. Aber auch wenn es knapp 15'000 Ordnungsbussen à 100 Franken gegeben hat, so ist die Zahl der Verzeigungsbetroffenen mit gegen 30'000 halt schon doppelt so hoch (und die Kosten für die Betroffenen sind nach wie vor bei 250 bis 750 Franken).
04.04.2015 - News der letzten Wochen
Die vielen positiven Meldungen könnten zur Annahme verleiten «es» werde bald legal. Leider haben die letzten beiden Jahrzehnte gezeigt, dass alles erstens viel länger dauert und zweitens als angenommen wurde. Es gab Mitte der Neunziger und auch nach 2k immer mal wieder Hoffnungsschimmer, doch vieles wurde schon frühzeitig abgewürgt oder ist dann später an der Urne gescheitert.
Falls es denn überhaupt mal Pilotprojekte geben wird, hat das mit einer Legalisierung fast gar nichts zu tun. Einfach so wird es sicher keine grössere Liberalisierung geben, dazu müssten viel mehr Menschen viel mehr tun: sich vernetzen, Geld sammeln, Infos rausgeben, Druck ausüben - let's legalize it!
Cannabis-Pilotversuch: Bern will Kiffen in Clubs erlauben (nzz.ch, 13.3.15) - Basel-Stadt will Cannabis-Pilotprojekt (bazonline.ch, 19.3.15) - Mit Gras gegen die Mafia (zeit.de, 21.3.15) - Die Zahl der Straftaten ist gesunken (nzz.ch, 23.3.15) - Beim Cannabis-Verbot ist ein Umdenken im Gang (srf.ch, 26.3.15) - Mit legalem Hanf gegen die Mafia (20min.ch, 26.3.15) - Die Cannabis-Revolution von unten (srf.ch, 29.3.15) - Die Städte treiben die Cannabis-Legalisierung voran (tageswoche.ch, 30.3.15) - Cannabis-Clubs sollen der Schweizer Drogenpolitik neuen Schwung verleihen (tageswoche.ch, 31.3.15) - Petition «Free the Plant Switzerland» (avaaz.org, 31.3.15) - Cannabis-Konzept: Genf machts vor, Basel soll folgen (tageswoche.ch, 31.3.15) - Cannabis als legales Schmerzmittel (srf.ch, 1.4.15)
26.03.2015 - Letzter Mitgliedertreff vor der Frühlingspause
Am 27. März findet der nächste Mitgliedertreff statt. Wir feiern zwei Jahre wieder vergrössertes Legalize it! und werfen einen ersten Blick auf die Repressionszahlen 2014, die vor ein paar Tagen erschienen sind. Ab 31. März machen wir unsere Frühlingspause, am 9. April geht es wieder weiter.
07.03.2015 - Magazin Legalize it! Nr. 69 ist versendet & Nr. 68 online
Letzten Freitagabend haben wir das Legalize it! Nr. 69 verpackt und Mitte Woche müsste es bei den Lesenden sein.
Legalize it! DownloadAusserdem haben wir eine weitere Ausgabe unseres Magazins Legalize it! pdfisiert. Die Ausgabe 68 steht nun sowohl als Ganzes wie auch als Einzelartikel in den Bereichen Politik, Kultur und Szene zum Download bereit.
Die aktuelle Ausgabe ist nach wie vor unseren Mitgliedern vorbehalten.

Winter 14/15

10.02.2015 - Infos aus dem Legalize it!-Sekretariat
Übersicht über die Repression gegen CannabisDer erste Versand des Jahres ist draussen: Wir bitten jedes Mitglied, ein weiteres, neues Mitglied zu finden! Ein kleines Werbepackage kann dafür bei uns bestellt werden. Die zweite Erweiterung unseres Shit happens (9. Auflage) enthält eine Übersicht über die Repression gegen Cannabis (PDF, 2 S. - Bild, 1 S.). Schliesslich läuft auch die Grossspenden-Sammlung 2015 weiter. Die ersten 4'500 Franken sind bereits zugesagt, weitere Beiträge sind äusserst erwünscht!
03.02.2015 - Die Pflicht ist erfüllt
Unsere Vereinsversammlung 2015 hat Fabian und Sven für ein weiteres Jahr als Vorstand bestätigt und die Jahresrechnung 2014 abgenommen. Damit können wir uns nun ganz auf die Projekte 2015 konzentrieren: THC&Strassenverkehr wird ein Schwerpunktthema sein, unser Filmprojekt soll vorankommen, die französische Übersetzung des Shit happens ist zu integrieren und es gibt natürlich auch weiterhin vier Legalize it!-Ausgaben (die nächste Anfang März), sowie wöchentliche Rechtsberatungen. Ja, es gibt einiges zu tun…
30.01.2015 - Vereinsversammlung 2015
Vereinsversammlung am 30. Januar 2015Am vergangenen Freitag sind wir so richtig ins neue Jahr gestartet und haben die Vereinsversammlung vom 30. Januar vorbereitet. Die Zahlen für den Jahresabschluss liegen schon vor, nun gilt es noch den Jahresbericht zu erstellen.
Damit hätten wir dann die meisten Zutaten für den offiziellen Teil der VV zusammen.
Es wird sicher auch genug Zeit für Fragen und Diskussionen bleiben - ein wichtiger Bestandteil des Abends, vor allem in einem speziellen Jahr wie diesem.

Wir freuen uns darauf, zahlreiche neue und altbekannte Mitglieder begrüssen zu dürfen!

Beiträge von 2014

1) , 2)
nur Okt. bis Dez.
verein_li/aktuell15.txt · Zuletzt geändert: 2018/06/12 15:18 von fabian