Verein Legalize it!

Hanf, Kiffen, THC und die Gesetze zur Verfolgung von Cannabis

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


thc_recht:li590505

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Letzte Überarbeitung Beide Seiten der Revision
thc_recht:li590505 [2013/05/16 22:29]
sos angelegt
thc_recht:li590505 [2013/09/23 12:07]
fabian [Das Dampfen]
Zeile 13: Zeile 13:
 ==== Das Dampfen ==== ==== Das Dampfen ====
  
-Anders als beim Volcano, gibt es beim Plenty eine Füllmenge, die nicht unterschritten werden sollte. Da sich das Dampfgut sowohl beim unbenutzten Gerätwie auch beim Dampfvorgang im rechten Winkel befindet, würde das Material bei zu geringer Füllmenge nach unten rut­schen, was zu einem suboptimalen Dampfergebnis füh­ren könnte. Nach einigen Durchgängen kann die richtige Füllmenge aber leicht abgeschätzt werden.+Anders als beim Volcano, gibt es beim Plenty eine Füllmenge, die nicht unterschritten werden sollte. Da sich das Dampfgut sowohl beim unbenutzten Gerät wie auch beim Dampfvorgang im rechten Winkel befindet, würde das Material bei zu geringer Füllmenge nach unten rut­schen, was zu einem suboptimalen Dampfergebnis füh­ren könnte. Nach einigen Durchgängen kann die richtige Füllmenge aber leicht abgeschätzt werden.
  
 Die gewünschte Temperatur kann über einen Drehregler gewählt werden. Nach dem Einschalten heizt das Gerät auf die gewünschte Temperatur auf und zeigt dies auch per Kontrolllampe an. Ist die Temperatur erreicht, wird der Heizvorgang beendet und die Lampe erlischt. Das ei­gentliche Dampfen ist nicht allzu spektakulär:​ Der Plen­ty wird in die Hand genommen und am Mundstück wird inhaliert. Der Dampf entsteht nur 18 cm vom Mund entfernt und wird in der Edelstahlspirale überraschend stark abgekühlt, er schmeckt angenehm frisch und ist reich an Geschmack. Das Dampfgut wird gleichmässig abgedampft und ist auch nach zahlreichen Inhalationen nur wenig gebräunt. Die gewünschte Temperatur kann über einen Drehregler gewählt werden. Nach dem Einschalten heizt das Gerät auf die gewünschte Temperatur auf und zeigt dies auch per Kontrolllampe an. Ist die Temperatur erreicht, wird der Heizvorgang beendet und die Lampe erlischt. Das ei­gentliche Dampfen ist nicht allzu spektakulär:​ Der Plen­ty wird in die Hand genommen und am Mundstück wird inhaliert. Der Dampf entsteht nur 18 cm vom Mund entfernt und wird in der Edelstahlspirale überraschend stark abgekühlt, er schmeckt angenehm frisch und ist reich an Geschmack. Das Dampfgut wird gleichmässig abgedampft und ist auch nach zahlreichen Inhalationen nur wenig gebräunt.
thc_recht/li590505.txt · Zuletzt geändert: 2019/05/07 16:19 von sos