Hanf, Kiffen, THC und die Gesetze zur Verfolgung von Cannabis
 
2013jointshasch.jpg

Beschlagnahmungen 2013: Sichergestellte Tonnen

Viele Tonnen THC-haltiges Material werden jedes Jahr beschlagnahmt. Wir zeigen die Entwicklung der Sicherstellungen über die letzten fünf Jahre: Joints, Hasch, Pflanzen und Gras, die – statt dem Konsum zu dienen – staatlich vernichtet wurden.

Beschlagnahmte Joints, 2009 bis 2013

Hier fassen wir folgende Kategorien zusammen: Joints/Dosen aus den Bereichen Hanf (Pflanzen frisch), Hanf (Pflan­zen getrocknet), Marihuana, Haschisch und -öl.

Den Grossteil der beschlagnahmten Joints machen die Gras-Joints aus (3’711), Haschisch-Joints wurden nur 111 sichergestellt. Das bedeutet, dass keine drei Prozent mit Haschisch gefüllt waren.

Unklar bleibt, ob wirklich alle beschlagnahmten Joints in dieser Statistik auftauchen, die Zählweise der verschiedenen Kantone ist unter­schied­lich (was generell ein Problem der Statistik ist und auch seit der Übernahme der Zahlen durch das Bundesamt für Statistik nicht gebessert hat). Eine Frage wäre, ob auch Joints, die im Ordnungsbussenverfahren bestraft werden, hier erscheinen.

Beschlagnahmter Hasch, 2009 bis 2013

Hier fassen wir folgende Kategorien zusammen: Haschisch (gewogen, ohne Joints und Dosen), sowie Haschischöl (gewogen und in Millilitern; dabei gehen wir von einem Gramm pro Milliliter aus – allerdings sind die Mengen in Millilitern beim Ha­schischöl äusserst gering).

Nachdem die Mengen während der letzten Jahre immer weiter zurückgegangen sind, wurden 2013 nun wieder beinahe 150kg beschlagnahmt. Im Vergleich zum Gras (siehe nächste Seite) ist es jedoch nach wie vor viel weniger.

Haschisch war früher praktisch allein auf weiter Flur, bis 1995 gab es kaum Beschlagnahmungen von Gras. Erst ab 1996 ging es mit dem Gras richtig los. Hasch hingegen hat jedes Jahr ein paar hundert kg Beschlagnahmungen, mit vier Ausreissern, in denen über ein Tonne in einem Jahr sichergestellt wurde.

Beschlagnahmte Pflanzen, 2009 bis 2013

Hier fassen wir folgende Kategorien zusammen: Anzahl Pflanzen aus den Bereichen Hanf (Pflanze frisch), Hanf (Pflanze getrocknet), Marihuana.

Die frischen Pflanzen machen den Grossteil aus: 43’609 Pflanzen wurden noch feucht beschlagnahmt, getrocknete wurden 5’057 sichergestellt. Bei den Pflanzen in der Kategorie Marihuana ist unklar, ob es sich um noch frische oder bereits getrocknete Pflanzen handelt.

Ursprünglich gab es, mindestens im 2009, noch eine Kategorie «Hanf (Jungpflanze)». Da waren nochmals 25’590 Pflanzen aufgeführt. Doch diese Kategorie ist beim BfS wieder verschwunden. Deshalb lassen wir sie hier auch weg.

Beschlagnahmtes Gras, 2009 bis 2013

Hier fassen wir folgende Kategorien zusammen: Gewogenes Hanfkraut aus den Bereichen Hanf (Pflanze frisch), Hanf (Pflanze getrocknet), Marihuana.

2013 ging es mit den Grasbeschlagnahmungen wieder mal nach oben: Gegen drei Tonnen Gras wurden beschlagnahmt. Davon macht das aufgegriffene Marihuana zusammen mit den getrockneten Hanfpflanzen mit 1.5 Tonnen den Löwenanteil aus. Die frischen Hanfpflanzen machen knapp 1.3 Tonnen aus.

Gras dominiert die Szene ganz klar. Sowohl bei den Verzeigungen gegen Personen, wie auch bei den Beschlagnahmungen. Hasch hingegen konnte seine bis Mitte der 90er-Jahre dominierende Stellung nie wieder zurückerobern.

Quelle

Bundesamt für Statistik BfS, Polizeiliche Kriminalstatistik, Jahresberichte 2009 bis 2013. Grafische Darstellung durch uns. Die offizielle Statistik führt mehrere Kategorien auf (die dazu noch reduziert wurden), die wir hier in Hasch (Haschisch und Haschischöl) und Gras (Hanfpflanzen frisch, getrocknet, Marihuana) zusammenfassen. Details dazu bei den einzelnen Themen in kursiver Schrift.

thc_recht/li670304.txt · Zuletzt geändert: 2018/09/20 11:24 (Externe Bearbeitung)
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-NonCommercial-NoDerivs 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki